Fencheltee - Alles zur Wirkung des Fenchels

Der Fenchel gilt heute als eine viel verwendete Pflanze. Sie wird sowohl als Gemüse, wie auch Gewürz und vor allem aber als Heilpflanze verwendet. Bereits in der Antike wussten die einstigen Heiler um die magische Zauberkraft der Heilpflanze. Was vor mehr als 2000 Jahren galt, ist auch heute genauso aktuell. Der Fenchel ist ein fester Bestandteil der Hausapotheke geworden und aus dieser nicht wegzudenken.

 

Er wird bei diversen Beschwerden angewendet und erzielt oftmals die erwünschten Erfolge. Als Tee - am besten selbst zubereitet mit den Fenchelfrüchten aus der Apotheke - hilft er verschiedene Abdominalschmerzen zu lindern, wie z.B. Magenverstimmung und Magenkrämpfe, Blähungen, Darm- und Verdauungsbeschwerden, Galle- und Leberleiden, Menstruationsbeschwerden. Darüber hinaus findet er Anwendung als probates Mittel gegen den Husten und fördert seinen Auswurf, die Erkältung, zur Appetitanregung, bei Behandlung von Augenentzündungen.

 

 

Kaum Nebenwirkung beim Fencheltee

Während und unmittelbar nach der Schwangerschaft ist der Fencheltee mit seinen entzündungshemmenden, verdauungsfördernden und milchsekretsanregenden Eigenschaften für Mutter und Kind ein hilfreicher Alltagsbegleiter.

Es sind so gut wie keine Nebenwirkungen zu befürchten. In ganz seltenen Fällen hat man allergische Erscheinungen und Reaktionen auf der Haut und im Magen-Darm-Trakt beobachtet.


Was man sonst noch über Fenchel wissen sollte

Der Fenchel (Foeniculum vulgare) gehört der Familie der Doldenblütler an. Es handelt sich hierbei um eine ein- bis mehrjährige Pflanze, die ihren Ursprung im Mittelmeerraum hat. Inzwischen wächst sie auch woanders, sicherlich bedingt auch durch den Klimawandel. Ihre Blütezeit erlebt der Fenchel in den Monaten Juli bis September. Das Wurzelgewächs wird in der Regel 1-2 Meter hoch. Die gelben Blüten, die in Dolden angeordnet sind, stellen die medizinisch wertvolle Heildroge dar.

 

Aufgrund der Tatsache, dass die Früchte nicht gleichzeitig reifen, ist die Ernte sehr aufwendig und wird häufig in mehreren Schritten wiederholend durchgeführt. Dabei gehen die Arbeiter durch die Kulturen und schneiden einzig und alleine die reifen Dolden heraus. Dieser Vorgang wird als Kämmen oder Traumeln genannt und so ein erlesener Fenchel mit jenem Zusatz versehen ( z.B. Kammfenchel ). Natürlich ist diese Ernteart von höchster Qualität, vergleiche man diese mit der maschinellen Abmähtechnik der industriellen Erntegewinnung. Schlussendlich werden die Früchte des Fenchels durch das Dreschen gewonnen. Oft zerfallen sie dann nach dem Trocknen in beide Teilfrüchte. Erfahren Sie hier mehr zum Thema Wirkung des Fencheltees.

Schneller abnehmen mit Fencheltee?

Immer wieder kursieren Gerüchte, dass man durch das regelmäßige trinken von Fencheltee schneller abnehmen kann. Dies stimmt leider so nicht ganz. Fencheltee wirkt gegen Blähungen und durch diese könnte der Bauch größer wirken. Trinkt jemand also viel Fencheltee, werden Blähungen vermieden und der Bauch könnte etwas flacher wirken. Echte Abnehmtipps gibt es bei wie kann ich schnell abnehmen.info

Friday the 29th.
Template © QualityJoomlaTemplates